Katalysatoren

Der Schwerpunkt unserer Arbeit: Beschichtung von Trägermaterialien
aus Keramik oder Metall mit katalytisch aktiven Materialien.

 
 

Katalysatoren zur Reduktion nichtmotorischer Emissionen

Sowohl in Industrie als auch in privaten Haushalten gibt es zahlreiche Anwendungen, bei denen zur Reinigung der Abluft Katalysatoren eingesetzt werden. Hierbei handelt es sich häufig um Prozesse, bei denen organische (kohlenwasserstoffhaltige) Substanzen emittiert werden.

 

Die Bandbreite solcher nichtmotorischer Quellen ist groß. Sie reicht von industriellen Prozessen zur Herstellung verschiedener Grundchemikalien über Anlagen, bei denen mit Lösemitteln gearbeitet wird (z.B. Lackieranlagen in der Automobilindustrie), bis hin zu Röstereien, Dentalöfen oder Küchenöfen. Bei letzteren können unangenehme Gerüche oder Ablagerungen (z.B. Fett) durch Katalysatoren vermieden werden. Der Vorteil des Katalysatoreinsatzes gegenüber einer thermischen Nachbehandlung liegt zumeist in deutlich geringeren Investitions- und Betriebskosten.

 

Neben dem „Design“ der katalytischen Beschichtung unterstützt INTERKAT Sie in diesen Anwendungsfeldern auch bei der Untersuchung der Frage, inwieweit „komplexe“ Trägermaterialien und –strukturen beschichtet werden können.

 

 

Anwendungsbereiche

PKW
Leichte Nutzfahrzeuge
Wohnmobile
Zweiräder
Quads, Trikes, Buggys
Schwere und mittelschwere Nutzfahrzeuge
Busse
Kleinmotoren
Diesel-Lokomotiven und -Triebwagen
Schiffe, Yachten, Boote
Stationäre Motoren (Dezentrale Energieerzeugung, Notstromaggregate)
Industrielle Abluftreinigung
Ofenprozesse
Mobile Arbeitsmaschinen (Baumaschinen, Traktoren etc.)
Funktionelle Beschichtungen
 

© 2017 INTERKAT Catalyst GmbH | Impressum | Datenschutz | AGB